11.01.2017

News Kreisliga

Einen Job und einen guten Arzt vermittelt

Von unserer RedaktionDie Aus­sa­gen von Spie­ler­trai­ner Se­bas­ti­an Ger­lich ha­ben es in sich: Anil Sis­man, Gök­han Gün­gör und Sa­met Ka­ra­ve­li ha­ben den TV Markt­hei­den­feld in die­ser Win­ter­pau­se ver­las­sen, weil sie sich vom Vor­stand des Ta­bel­len­vor­letz­ten der Fuß­ball-Kreis­li­ga Main-Spess­art ver­nach­läs­sigt und zu­rück­ge­setzt füh­len. Das ist ein har­ter Vor­wurf.

Wie sehen das die Verantwortlichen des Vereins? Wie haben sie die Nachricht von Gerlichs Aus nach dieser Spielzeit aufgenommen? Und wie steht es um die Zukunft des Klubs nach dem Abschied des Trios und dem bevorstehenden Ende der Gerlich-Ära? Das hat unser Mitarbeiter Sebastian Leisgang Marktheidenfelds Abteilungsleiter Steffen Riedmann gefragt.

Drei Spieler haben den Verein verlassen, im Sommer könnten weitere folgen, wenn auch Gerlich geht. Steht der TVM bald vor einem Trümmerhaufen?
Nein. Wir haben einen breiten Kader, der den Verlust der drei Spieler auffangen kann. Und für Sebastian wollen wir wie?der einen Spielertrainer verpflichten, vielleicht bringt dieser dann auch noch Spieler mit. So negativ sehen wir die Situation also nicht.

Aber die Aussicht, vier gute Spieler zu verlieren, muss Sie doch beunruhigen.
Das ist sicher unschön für den Verein. Trotzdem sind wir alle - Vorstände, Trainer und Spieler - nach wie vor vom Klassenerhalt überzeugt.

Hat Gerlich Sie überrascht, als er Sie am Dienstagabend über seinen Wechsel zu Uettingen unterrichtet hat?
Überraschend kam es nicht. Wir haben die Gerüchte selbstverständlich auch mitbekommen und wussten, dass unser Trainer von anderen Vereinen umworben wird. Trotzdem wollten wir mit ihm verlängern - auch wenn es dann das vierte Jahr gewesen wäre und auch wenn es in dieser Saison nicht so gut läuft wie in den ersten beiden Jah?ren. Es liegt schließlich nicht an Sebastian, dass wir momen?tan gegen den Abstieg spielen. Er ist nicht nur ein guter Spieler, sondern auch ein sehr guter Trainer.
 
Können Sie seinen Entschluss denn nachvollziehen?
Ja. Uettingen hat eine sehr gute Mannschaft und wird in dieser Saison souverän Meister werden. Dann übernimmt Sebastian einen Bezirksligisten. Das ist für ihn nach drei Jahren bei uns nicht nur eine neue Herausforderung, sondern auch der nächste Schritt in seiner noch jungen Trainerkarriere.

Lassen Sie uns zu Sisman, Karaveli und Güngör kommen. Die Spieler beklagen zu ihrem Abschied mangelnde Wertschätzung seitens des Vereins. Haben Sie sich etwas vorzuwerfen?
Absolut nicht. Ich bezweifle stark, dass wir sie nicht wertgeschätzt haben, wenn wir dem einen einen Job beschaffen und dem anderen den besten Arzt, um schnellstmöglich wieder fit zu werden.

Wie kommen die Spieler dann darauf?
Ich kann es mir nicht erklären. Sportlich läuft es nicht rund. Ihr Verhalten und diese Aussagen sind allerdings auch nicht gerade mannschafts- und erfolgsdienlich.

Wem haben Sie einen Job, wem einen Arzt organisiert?
Dazu äußere ich mich nicht. Dass sie jetzt aber behaupten, wir hätten sie nicht wertgeschätzt, ist nicht zu Ende gedacht.

Sie leiten jetzt die Trainersuche ein - mit welchem Profil?
Unser erstes Ziel ist es, wieder einen Spielertrainer zu holen, damit wir dann nach dem Verlust von Sebastian wieder einen guten Spieler dazubekommen. Wenn es aber mit einem Trainer von allen Seiten passt, sagen wir auch nicht Nein.
TEILEN UND BEWERTEN

Diesen Artikel auf Ihrer Website einbinden

Das Einbinden eines Artikels erfolgt über eine Verlinkung aus Ihrer Website heraus hin zu Main-Kick. Unser spezielles Modul generiert dabei automatisch einen HTML-Quellcode, den Sie einfach markieren und in Ihre Website kopieren können.
Diesen Artikel einbinden
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

Betreff / Kommentartitel:
Kommentartext:

Sie dürfen noch  Zeichen als Text schreiben


 
BITTE MELDEN SIE SICH AN, UM IHREN KOMMENTAR ZU SENDEN.
Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Beachten Sie, dass Ihr Kommentar erst veröffentlicht wird,
wenn Sie Ihre E-Mail Adresse bestätigt haben.




 

Unbegrenzte Lesefreude!

Sie haben jetzt 7 der 10 kostenfreien Artikel gelesen.
Sichern Sie sich jetzt unbegrenzten Zugriff auf alle unsere Artikel für nur 99 Centim ersten Monat.

Auch unterwegs immer auf dem neuesten Stand: mit der App für Ihr Smartphone und Tablet.

Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt Lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos

Vielen Dank für Ihr interesse an unseren Artikeln! !

Überzeugen Sie sich und lesen Sie
jeden Monat 10 Artikel kostenlos. Danach haben Sie die Möglichkeit
ein Abonnement abzuschließen, um unbegrenzten Zugriff auf unsere Inhalte zu haben.

Zusätzlich können Sie alle Artikel auch über unsere App für Smartphones und Tablets lesen.

Sie sind bereits Abonnent?

Login
Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos