20.02.2016

News Kreisliga

Im dritten Anlauf soll es endlich klappen

Von unserer RedaktionNach fünf Jah­ren in der Fuß­ball-Kreis­li­ga Aschaf­fen­burg/Mil­ten­berg peilt der BSC Schwein­heim die Rück­kehr in die Be­zirks­li­ga West an. Das Team von Trai­ner Tors­ten Zeuch, der vor zwei Jah­ren den TSV Keil­berg als Meis­ter der Kreis­li­ga in die Be­zirks­li­ga zu­rück­führ­te, thront zur Win­ter­pau­se in der Eli­te­li­ga des Fuß­ball­k­rei­ses mit ei­nem Vor­sprung von fünf Zäh­l­ern vor dem Ver­fol­ger­feld.

Der BSC hat allerdings ein Match mehr absolviert als der hartnäckigste Verfolger, TSV Pflaumheim, der hinter dem Klassenprimus in Lauerstellung liegt. Punktgleich mit ebenfalls 29 Punkten rangiert das zweite Team aus dem Bachgau auf Rang drei. Die Großostheimer Rasenspieler haben allerdings schon zwei Partien mehr absolviert als ihr Ortsrivale aus Pflaumheim.
Zwei Clubs in Reichweite
Mit dem SC Freudenberg (26 Punkte) und der Germania aus Dettingen (26) liegen noch zwei weitere Clubs, die Ende Februar die Jagd auf den BSC eröffnen werden, in Reichweite. Für Spannung an der Tabellenspitze wird also gesorgt sein, zumal mit der Elsava aus Elsenfeld ein weiteres Team mit einem mächtigen Zwischenspurt kurz vor der Winterpause für Furore sorgte und die beiden starken Aufsteiger Türk FV Erlenbach und Vatan Spor Aschaffenburg jedem Team der Liga gefährlich werden können.
Die sieben Teams aus dem Keller werden sich mit Macht gegen den drohenden Abstieg stemmen und bis zum letzten Spieltag um ihre Chance kämpfen.
Bislang kam der BSC mit der Favoritenbürde bestens zurecht. Sieben Vereinsexperten hatten den Club auf den Favoritenschild gehoben und damit ein gutes Gespür für die Kräfteverhältnisse in der Liga bewiesen.
Schweinheim gewann elf Spiele und verließ in den 15 Partien dreimal den Platz als Verlierer. Besonders bitter war die 1:2-Heimniederlage gegen die Dettinger Germania am vierten Spieltag, nachdem der BSC in den ersten drei Spielen mit optimalen neun Punkten und 10:0 Toren einen Traumstart hingelegt hatte. Zweimal musste der Tabellenführer auswärts kapitulieren, wobei die 0:4-Klatsche bei Aufsteiger Mömlingen besonders deftig ausfiel und bewies, dass der BSC in jedem Match nur mit voller Konzentration und einer tadellosen Einstellung siegreich sein kann.
Neben dem Können benötigt ein Meisterteam auch in brenzligen Situationen das nötige Quäntchen Glück. Das blieb dem BSC am 31. Oktober versagt. In der Nachspielzeit musste der Tabellenführer beim damaligen Tabellendritten VfR Großostheim noch den Treffer zum 0:1 quittieren, der die dritte Saisonniederlage bedeutete.
Prunkstück des BSC ist die sattelfeste Abwehr, die in den 15 Begegnungen nur zehn Gegentore zuließ. Im Angriff wird der BSC mit seinen 36 Treffern nur noch von der Dettinger Germania übertroffen, die 39 Mal ins Schwarze traf, dafür aber auch ein Spiel mehr absolvierte.
Treffsicheres Sturmtrio
Mit Christian Weber und Rachid Yahia (beide jeweils 7 Tore) sowie Max Hofmann (6) verfügt der BSC über ein treffsicheres Trio, das von Ugur Öner (4), Andreas Arias (3) und Florian Kraus (3) jederzeit unterstützt wird.
Nach der entgangenen Meisterschaft und dem verpassten Aufstieg in der Spielzeit 2012/2013, wo der BSC erst in einem Entscheidungsspiel gegen den punktgleichen TuS Leider (damals beide 59 Punkte) in der Verlängerung des Entscheidungsspiels die Meisterschaft verspielte und auch in der Qualifikation scheiterte, sowie dem undankbaren dritten Platz in der Saison 2014/2015 hinter den beiden Aufsteigern TSV Heimbuchenthal (Meister) und DJK Hain (Vizemeister) soll im dritten Anlauf endlich die Meisterschaft und der Aufstieg gelingen.
GEORG ADRIAN
TEILEN UND BEWERTEN

Diesen Artikel auf Ihrer Website einbinden

Das Einbinden eines Artikels erfolgt über eine Verlinkung aus Ihrer Website heraus hin zu Main-Kick. Unser spezielles Modul generiert dabei automatisch einen HTML-Quellcode, den Sie einfach markieren und in Ihre Website kopieren können.
Diesen Artikel einbinden
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

Betreff / Kommentartitel:
Kommentartext:

Sie dürfen noch  Zeichen als Text schreiben


 
BITTE MELDEN SIE SICH AN, UM IHREN KOMMENTAR ZU SENDEN.
Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Beachten Sie, dass Ihr Kommentar erst veröffentlicht wird,
wenn Sie Ihre E-Mail Adresse bestätigt haben.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 



 

Unbegrenzte Lesefreude!

Sie haben jetzt 7 der 10 kostenfreien Artikel gelesen.
Sichern Sie sich jetzt unbegrenzten Zugriff auf alle unsere Artikel für nur 99 Centim ersten Monat.

Auch unterwegs immer auf dem neuesten Stand: mit der App für Ihr Smartphone und Tablet.

Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt Lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos

Vielen Dank für Ihr interesse an unseren Artikeln! !

Überzeugen Sie sich und lesen Sie
jeden Monat 10 Artikel kostenlos. Danach haben Sie die Möglichkeit
ein Abonnement abzuschließen, um unbegrenzten Zugriff auf unsere Inhalte zu haben.

Zusätzlich können Sie alle Artikel auch über unsere App für Smartphones und Tablets lesen.

Sie sind bereits Abonnent?

Login
Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos