20.04.2017

News A-Klasse AB 2

»Wir nehmen jeden Gegner ernst«

Von unserer RedaktionIn der Fuß­ball-A-Klas­se Aschaf­fen­burg 2 rich­tet sich das Haup­tau­gen­merk in den kom­men­den Wo­chen auf den Kampf um den Klas­sen­er­halt. Denn das ab­ge­schla­ge­ne Schluss­licht TV Aschaf­fen­burg, dass nach elf Spiel­ta­gen mit elf Nie­der­la­gen wie der si­che­re Ab­s­tei­ger aus­sah, probt den Auf­stand.

Drei Siege im April, die Rote Laterne an den FC Oberbessenbach abgegeben und den Rückstand zur Relegation auf vier Punkte verringert, sprechen eine deutliche Sprache.
Nur noch ein Zweikampf
Dadurch kämpft halbe Liga um den Klassenerhalt. An der Tabellenspitze ist am Osterwochenende eine Vorentscheidung gefallen. Denn aus dem Dreikampf hat sich der FSV Feldkahl verabschiedet.
»Wir haben uns am Osterwochenende von den Aufstiegsträumen verabschiedet. Beim 2:5 in Oberafferbach haben wir den Gegner im Vorfeld einfach unterschätzt und beim 1:5 beim TV Aschaffenburg hatten wir uns von dem Schock noch nicht erholt«, blickt FSV-Vorstand Sport Gebhard Geduldig zurück.
Dennoch ist das Saisonziel »oben mitspielen« bereits jetzt erfüllt worden. Denn lange Zeit hielten die Feldkahler den FC Hösbach und die SG Strietwald in Atem. Jetzt aber machen diese beiden Mannschaften die Meisterschaft und die Relegation um den Aufstieg unter sich aus. Zumal es am vorletzten Spieltag (14. Mai) in Strietwald zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Teams kommt.
»Wir glauben auch daran, dass wir das schaffen können. Denn bei zwei Punkten Rückstand auf die Hösbacher steht eines fest: Wenn wir alle restlichen Spiele gewinnen, dann sind wir Meister«, lautet die logische Schlussfolgerung von SG-Abteilungsleiter Reinhold Brandmüller.
Zumal die beiden Spiele über Ostern gewonnen wurden und es zu einem Novum in dieser Saison kam. »In Wenighösbach haben wir es zum ersten Mal geschafft nach einem Rückstand die Partie noch zu drehen. Wir glauben an uns, wir geben wie Bayern München nicht auf, wissen aber auch, dass es schwer wird und denken von Spiel zu Spiel«, freut sich Brandmüller auf die kommenden Aufgaben. Jetzt geben erst einmal die Feldkahler ihre Visitenkarte bei der SG ab.
»Unsere Einstellung in den beiden vergangenen Spielen hat nicht gestimmt. Das wird sich aber gegen Strietwald wieder ändern. Auch wenn wir ein wenig ersatzgeschwächt waren, wollen wir das als Entschuldigung nicht gelten lassen. Wir werden wieder an unserer Verteidigung arbeiten und die Saison so zu Ende spielen, dass wir den dritten Platz verteidigen«, verspricht FSV-Vorstand Gebhard Geduldig Besserung.
Doch die SG Strietwald ist gewarnt. »Man sieht, dass auch Abstiegskandidaten alle anderen ärgern können. Wir nehmen jeden Gegner ernst, haben die negativen Ergebnisse von Feldkahl zwar registriert, aber unterschätzen werden wir sie nicht. Unsere Abwehr und das Mittelfeld sind stark und vorne sind wir immer für ein Tor gut«.
Die Aussagen von Reinhold Brandmüller verdeutlichen, dass sich Spitzenreiter Hösbach auf einen langen Meisterschafts-Zweikampf mit den Siedlern einrichten darf.
Carsten Maier
TEILEN UND BEWERTEN

Diesen Artikel auf Ihrer Website einbinden

Das Einbinden eines Artikels erfolgt über eine Verlinkung aus Ihrer Website heraus hin zu Main-Kick. Unser spezielles Modul generiert dabei automatisch einen HTML-Quellcode, den Sie einfach markieren und in Ihre Website kopieren können.
Diesen Artikel einbinden
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

Betreff / Kommentartitel:
Kommentartext:

Sie dürfen noch  Zeichen als Text schreiben


 
BITTE MELDEN SIE SICH AN, UM IHREN KOMMENTAR ZU SENDEN.
Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Beachten Sie, dass Ihr Kommentar erst veröffentlicht wird,
wenn Sie Ihre E-Mail Adresse bestätigt haben.




 

Unbegrenzte Lesefreude!

Sie haben jetzt 7 der 10 kostenfreien Artikel gelesen.
Sichern Sie sich jetzt unbegrenzten Zugriff auf alle unsere Artikel für nur 99 Centim ersten Monat.

Auch unterwegs immer auf dem neuesten Stand: mit der App für Ihr Smartphone und Tablet.

Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt Lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos

Vielen Dank für Ihr interesse an unseren Artikeln! !

Überzeugen Sie sich und lesen Sie
jeden Monat 10 Artikel kostenlos. Danach haben Sie die Möglichkeit
ein Abonnement abzuschließen, um unbegrenzten Zugriff auf unsere Inhalte zu haben.

Zusätzlich können Sie alle Artikel auch über unsere App für Smartphones und Tablets lesen.

Sie sind bereits Abonnent?

Login
Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos