26.04.2013

News Regionalliga Bayern

Erstes »Endspiel« für die Viktoria

Von unserer RedaktionJa, es wird auch noch Fuß­ball ge­spielt bei Vik­to­ria Aschaf­fen­burg - und an­ge­sichts der dra­ma­ti­schen Ent­wick­lun­gen im Um­feld so­gar re­la­tiv passa­bel. Der Punkt ge­gen den SV Heim­s­tet­ten hat die ab­s­tiegs­be­droh­ten Un­ter­fran­ken in der Fuß­ball-Re­gio­nal­li­ga Bay­ern den­noch nicht we­sent­lich vor­an­ge­bracht. Al­ler­dings kann die Mann­schaft mit ih­rem der­zeit neu­en/al­ten Trai­ner An­to­nio Ab­bruz­ze­se am Sams­tag ei­nen wich­ti­gen Schritt tun.

Beim direkten Konkurrenten Eintracht Bamberg (Samstag, 14 Uhr) wäre ein kleiner Befreiungsschlag möglich. Abbruzzese sitzt aller Voraussicht nach auf der Bank, sucht aber parallel einen neuen Trainer, der noch in der laufenden Saison einsteigen könnte.
Mangelnde Konstanz
Die Spieler stehen jetzt unter besonderer Beobachtung. Nicht alle waren über den Rauswurf von Trainer Werner Dreßel traurig und hatten das zuvor an interessierten Stellen deutlich zum Ausdruck gebracht. Aber: Gleiches galt im Januar bei der Entlassung von Abbruzzese. Es ist ein Spiegelbild dieser Saison, bei dem die Mannschaft mangelnde Konstanz zeigt, egal wie der Trainer heißt.
Schon unter Abbruzzese folgten auf Gala-Auftritte wie dem 4:1 gegen Tabellenführer Illertissen deftige Pleiten wie das 0:4 in Rain. Unter Dreßel ließen die Spieler dem 3:1 gegen Seligenporten ein ernüchterndes 0:2 gegen Frohnlach folgen. Nur im ersten Drittel der Saison gab es zweimal kleine Serien von zwei bzw. drei Siegen in Folge. »Die Spieler müssen jetzt erst einmal Ruhe einkehren lassen und alles verarbeiten«, sagt Abbruzzese, der nach dem turbulenten Dienstag den Mittwoch frei gegeben hatte und gar nicht mehr über die zurückliegenden Monate diskutieren will.
Am Samstag startet eine Serie von vier Auswärtsspielen in Folge. Nach Bamberg muss die Viktoria zum FC Bayern II, zum FC Ismaning und nach Memmingen. Wenn die zweitschlechteste Auswärtsmannschaft der Liga (neun Punkte aus 14 Spielen) ihre Bilanz in diesen Wochen nicht deutlich verbessert, ist ein Überleben in der Regionalliga fraglich. Im Endspurt stehen dann noch das letzte Heimspiel gegen Greuther Fürth II und die Fahrt zum FV Illertissen auf dem Plan.
Mit Bamberg und Ismaning kann die Viktoria zumindest bei zwei Mitkonkurrenten punkten, auch Fürth ist nach derzeitigem Stand noch nicht gerettet. Allerdings: Bayern II hat noch Chancen auf den Titel, Illertissen kämpft um den DFB-Pokalplatz. Nur Memmingen steht im Niemandsland der Tabelle. Abbruzzese macht sich über die Schwere der Aufgabe keine Illusionen. »Unsere Situation ist nicht rosig. Wir haben sechs Endspiele, drei davon sollten wir gewinnen, dann könnten wir es schaffen.«
Wen er am Samstag auflaufen lässt, ist derzeit völlig offen. »Ich muss mir zunächst ein Bild von der Verfassung der Spieler machen. Der eine oder andere hatte am Dienstag in der Schlussphase ein paar Probleme. Spielen wird nur, wer mich mit seiner körperlichen Verfassung überzeugt.« Florian Haith ist als zusätzliche Alternative wieder dabei, Fnan Tewelde und Markus Horr brauchen noch Zeit.
Fiorentini ist gesetzt
Anders als Marcello Fiorentini, der seine Chance am Dienstag gleich entschlossen genutzt hat. »Seine Qualitäten und seine professionelle Einstellung, gerade auch in den problematischen letzten Wochen, stehen außer Zweifel«, setzt Abbruzzese im Endspurt auf den 32-Järigen. »Er tut der Mannschaft gut - mit seiner Art zu spielen und mit seiner Ausstrahlung.«
Wie die Viktoria hat auch Eintracht Bamberg in der Schlussphase der Saison den Trainer gewechselt. Mit Erfolg, denn seit Dieter Kurth dort auf der Bank sitzt, haben die Oberfranken nur einmal verloren, zwei Siege und zwei Unentschieden geholt und sich in der Tabelle »über den Strich« hochgeschafft. Die Viktoria hat an Kurth aber gute Erinnerungen. Als der im September noch beim VfL Frohnlach auf der Bank saß, gewannen die Aschaffenburger dort 4:1 - mit drei Toren von Giulio Fiordellisi, der mittlerweile seit über 1000 Minuten nicht mehr jubeln durfte. Klaus Gast
TEILEN UND BEWERTEN

Diesen Artikel auf Ihrer Website einbinden

Das Einbinden eines Artikels erfolgt über eine Verlinkung aus Ihrer Website heraus hin zu Main-Kick. Unser spezielles Modul generiert dabei automatisch einen HTML-Quellcode, den Sie einfach markieren und in Ihre Website kopieren können.
Diesen Artikel einbinden
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

Betreff / Kommentartitel:
Kommentartext:

Sie dürfen noch  Zeichen als Text schreiben


 
BITTE MELDEN SIE SICH AN, UM IHREN KOMMENTAR ZU SENDEN.
Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Beachten Sie, dass Ihr Kommentar erst veröffentlicht wird,
wenn Sie Ihre E-Mail Adresse bestätigt haben.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 



 

Unbegrenzte Lesefreude!

Sie haben jetzt 7 der 10 kostenfreien Artikel gelesen.
Sichern Sie sich jetzt unbegrenzten Zugriff auf alle unsere Artikel für nur 99 Centim ersten Monat.

Auch unterwegs immer auf dem neuesten Stand: mit der App für Ihr Smartphone und Tablet.

Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt Lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos

Vielen Dank für Ihr interesse an unseren Artikeln! !

Überzeugen Sie sich und lesen Sie
jeden Monat 10 Artikel kostenlos. Danach haben Sie die Möglichkeit
ein Abonnement abzuschließen, um unbegrenzten Zugriff auf unsere Inhalte zu haben.

Zusätzlich können Sie alle Artikel auch über unsere App für Smartphones und Tablets lesen.

Sie sind bereits Abonnent?

Login
Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos