26.04.2013

News Landesliga Nordwest Hauptsport

Mit Galionsfigur Göbig zurück auf Siegeskurs

Von unserer RedaktionGleich drei Heim­spie­le in Fol­ge muss der SV Er­len­bach inn­er­halb ei­ner Wo­che in der Fuß­ball-Lan­des­li­ga Nord­west­bay­ern ab­sol­vie­ren. Am 30. Spiel-tag er­war­tet der SVE zu­nächst den Ta­bel­len-13. FC Augs­feld, der mo­men­tan mit­ten im Ab­s­tiegs­kampf steckt. Am Mitt­woch (1. Mai) kommt es dann zum Nach­hol­spiel ge­gen den TSV Karl­burg, be­vor am kom­men­den Sams-tag der 1. FC Strul­len­dorf sei­ne Vi­si­ten­kar­te im Wald­sta­di­on ab­gibt.

Der TuS Frammersbach, der sich nach einigen starken Spielen ins gesicherte Mittelfeld abgesetzt hat, trifft zu Hause auf den Tabellenachten FT Schweinfurt.
Kräfte sammeln statt Training
SV Erlenbach - FC Augsfeld (Samstag, 16 Uhr, Waldstadion). - Kräfte sammeln war für die Erlenbacher nach der 1:3-Niederlage in Rimpar angesagt. Coach Jürgen Baier gab seiner Mannschaft auch deswegen am Montag trainingsfrei, weil in der kommenden Woche drei entscheidende Partien auf dem Programm stehen: »Wir müssen jetzt wieder nach vorne schauen. Die Jungs sollen sich regenerieren und den Kopf wieder frei bekommen.« Insbesondere die Leistung in der zweiten Halbzeit in Rimpar hatte der Ex-Profi noch nicht ganz verdaut: »Wenn du gewinnen willst, dann musst du auch im Ballbesitz bleiben und vor allem nach vorne spielen. Ich habe immer noch keine richtige Erklärung, warum wir in den zweiten 45 Minuten so eingebrochen sind.«
Trotz des Rückschlags soll aber am Samstag gegen den FC Augsfeld wieder ein Dreier eingefahren werden. »Wir müssen einen Sieg einfahren und dann können wir am Sonntag ganz in Ruhe die Partie in Pettstadt beobachten«, so Baier. Dort duellieren sich die beiden direkten Konkurrenten der Erlenbacher, der SV Pettstadt und die Bayern Kitzingen.
Doch zunächst gilt es den abstiegsbedrohten Tabellen-13. aus dem Weg zu räumen. »Das war schon im Hinspiel eine enge Sache. Aus einer kampfstarken Truppe ragt sicher Torjäger Thorsten Schlereth heraus. Allerdings wollen wir gewinnen und müssen Augsfeld, vor allem mit Bällen in die Schnittstelle der Viererketten, zu Fehlern zwingen«, berichtet der Erlenbacher Trainer.
Insbesondere auf die Rückkehr von Torjäger Sebastian Göbig, der mit großer Wahrscheinlichkeit wieder auflaufen wird, hofft Jürgen Baier: »Sebastian ist für uns eine Galionsfigur, der sicher auch von den anderen Spielern den Druck wegnimmt. Seine Anwesenheit ist für die Mannschaft natürlich enorm wichtig.« Baier kann bis auf den Langzeitverletzten Fabian Galm auf den kompletten Kader zurückgreifen.
TuS ist auf Revanche aus
TuS Frammersbach - FT Schweinfurt (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz an der Orber Straße). - Vorrunde: 1:2. - Eine Woche nach dem überzeugenden 4:1-Derbysieg in Karlburg wollen die Frammersbacher gegen die FT Schweinfurt nachlegen und sich für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren.
Die Spessarter sind die Mannschaft der Stunde in der Liga. Die Schützlinge von Spielertrainer André Mehrlich sind seit sechs Partien ungeschlagen und haben dabei 14 Punkte geholt. Dadurch hat sich der Abstand auf den ersten Abstiegsrelegationsplatz auf beruhigende neun Punkte vergrößert.
Einen klaren Trend gibt es bei den Schweinfurtern hingegen nicht. Seitdem sie am neunten Spieltag Zweiter waren, ging es aufgrund ihrer Auswärtsschwäche langsam bergab. In der Fremde holten sie nur zwölf von 43 Zählern. Doch gegen die Spitzenteams sah die Elf von Coach Ernst Gehling nach der Winterpause sehr gut aus. Sie bezwangen den Zweiten SV Erlenbach und den Dritten SV Pettstadt zu Hause jeweils mit 1:0. ja/kw
TEILEN UND BEWERTEN

Diesen Artikel auf Ihrer Website einbinden

Das Einbinden eines Artikels erfolgt über eine Verlinkung aus Ihrer Website heraus hin zu Main-Kick. Unser spezielles Modul generiert dabei automatisch einen HTML-Quellcode, den Sie einfach markieren und in Ihre Website kopieren können.
Diesen Artikel einbinden
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

Betreff / Kommentartitel:
Kommentartext:

Sie dürfen noch  Zeichen als Text schreiben


 
BITTE MELDEN SIE SICH AN, UM IHREN KOMMENTAR ZU SENDEN.
Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Beachten Sie, dass Ihr Kommentar erst veröffentlicht wird,
wenn Sie Ihre E-Mail Adresse bestätigt haben.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 



 

Unbegrenzte Lesefreude!

Sie haben jetzt 7 der 10 kostenfreien Artikel gelesen.
Sichern Sie sich jetzt unbegrenzten Zugriff auf alle unsere Artikel für nur 99 Centim ersten Monat.

Auch unterwegs immer auf dem neuesten Stand: mit der App für Ihr Smartphone und Tablet.

Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt Lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos

Vielen Dank für Ihr interesse an unseren Artikeln! !

Überzeugen Sie sich und lesen Sie
jeden Monat 10 Artikel kostenlos. Danach haben Sie die Möglichkeit
ein Abonnement abzuschließen, um unbegrenzten Zugriff auf unsere Inhalte zu haben.

Zusätzlich können Sie alle Artikel auch über unsere App für Smartphones und Tablets lesen.

Sie sind bereits Abonnent?

Login
Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos