19.05.2017

News Bezirksliga Unterfranken MSP

Huth kehrt in die Heimat zurück

Von unserer RedaktionChris­ti­an Huth wird Bay­ern­li­gist Ale­man­nia Hai­bach nach die­ser Sai­son ver­las­sen und in die Fuß­ball-Be­zirks­li­ga West zum TSV Neu­hüt­ten/Wies­thal wech­seln. So­mit sch­ließt sich der 27-jäh­ri­ge An­g­rei­fer nach fünf Jah­ren wie­der sei­nem Hei­mat­ve­r­ein an. Die Rück­hol­ak­ti­on will Frank Zy­zik, Trai­ner der Spess­ar­ter, je­doch nicht als Kamp­f­an­sa­ge an die Kon­kur­renz ver­stan­den wis­sen.

Huth boten sich mehrere Optionen: etwa in Haibach zu bleiben, als Spielertrainer in der Kreisliga zu arbeiten oder zu seinem Heimatverein nach Neuhütten zurückzukehren. Am Ende entschloss er sich zu Letzterem. »Das war auch eine Herzensangelegenheit«, verrät Huth, sagt aber auch: »Ich habe mich in Haibach sehr wohlgefühlt, ich hatte dort drei überragende Jahre - wenn auch mit Höhen und Tiefen.«
Dass er beruflich sehr eingespannt ist, begünstigte den Wechsel. Huth erklärt: »Ich wollte beim Fußball einfach einen geringeren Aufwand haben.« Diesen hat er künftig in der Bezirksliga. Mit seinem Heimatverein peilt der Angreifer eine erfolgreichere Saison als die gegenwärtige an: »Wir wollen guten Fußball spielen und die Zuschauer auf dem Sportplatz begeistern. Ich denke, wir haben das Potenzial, um oben mitzuspielen.«
Auch sein künftiger Coach Frank Zyzik sagt: »Natürlich wollen wir uns verbessern und den Klassenerhalt nächstes Jahr früher klarmachen. Grundsätzlich sehe ich auch das Potenzial für das erste Drittel, dazu muss aber alles passen.« An den Ambitionen des Klubs wird sich auch mit Huth nicht grundlegend etwas ändern. Zyzik stellt klar: »Wir leiten aus dem Wechsel jetzt nicht die Vorgabe ab, unter den ersten Fünf landen zu müssen. Christians Wechsel ist keine Kampfansage an die Konkurrenz.«
Der 47-Jährige aus Haibach schätzt an Huth vor allem die Spielweise. »Er ist unermüdlich und arbeitet 90 Minuten lang. Damit wird er unserer Mannschaft guttun.« Zugleich kann der Rückkehrer Steffen Englert entlasten, der in dieser Saison mit 17 Treffern und deutlichem Abstand der beste Torschütze Neuhütten/Wiesthals ist.
Mit Huth stößt nun ein zweiter Torjäger hinzu. Der 27-Jährige hatte den TSV Neuhütten im Sommer 2012 unmittelbar vor dessen Fusion mit dem TSV Wiesthal verlassen, um beim TuS Frammersbach in der Landesliga zu spielen. Nach zwei Jahren bei den Nordspessartern und 23 Toren in 58 Spielen wechselte er in die Bayernliga zu Alemannia Haibach. Am Hohen Kreuz brachte es Huth in drei Spielzeiten auf 91 Partien und sieben Treffer. Zyzik erklärt daher: »Er bringt jede Menge Erfahrung mit und wird für uns zweifelsohne ein Führungsspieler sein.«
Drei Eigengewächse
Neben Huth rücken auch drei Eigengewächse auf: Dominik Kunkel, Florian Eich und Andreas Bachmann aus der U 19 der JFG Hochspessart. »Das entspricht unserer Philosophie«, sagt der Sportliche Leiter Bernd Kunkel und ergänzt: »Damit sind unsere Kaderplanungen aber noch nicht abgeschlossen.« Derzeit laufen noch Gespräche mit weiteren potenziellen Zugängen. Sebastian Leisgang #media-0;
TEILEN UND BEWERTEN

Diesen Artikel auf Ihrer Website einbinden

Das Einbinden eines Artikels erfolgt über eine Verlinkung aus Ihrer Website heraus hin zu Main-Kick. Unser spezielles Modul generiert dabei automatisch einen HTML-Quellcode, den Sie einfach markieren und in Ihre Website kopieren können.
Diesen Artikel einbinden
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

Betreff / Kommentartitel:
Kommentartext:

Sie dürfen noch  Zeichen als Text schreiben


 
BITTE MELDEN SIE SICH AN, UM IHREN KOMMENTAR ZU SENDEN.
Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Beachten Sie, dass Ihr Kommentar erst veröffentlicht wird,
wenn Sie Ihre E-Mail Adresse bestätigt haben.




 

Unbegrenzte Lesefreude!

Sie haben jetzt 7 der 10 kostenfreien Artikel gelesen.
Sichern Sie sich jetzt unbegrenzten Zugriff auf alle unsere Artikel für nur 99 Centim ersten Monat.

Auch unterwegs immer auf dem neuesten Stand: mit der App für Ihr Smartphone und Tablet.

Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt Lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos

Vielen Dank für Ihr interesse an unseren Artikeln! !

Überzeugen Sie sich und lesen Sie
jeden Monat 10 Artikel kostenlos. Danach haben Sie die Möglichkeit
ein Abonnement abzuschließen, um unbegrenzten Zugriff auf unsere Inhalte zu haben.

Zusätzlich können Sie alle Artikel auch über unsere App für Smartphones und Tablets lesen.

Sie sind bereits Abonnent?

Login
Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos