18.05.2017

News Bayernliga Nord

Alemannia Haibach kämpft um das Freilos

Von unserer RedaktionWenn am Sams­tag beim VfB Eich­stätt in der Fuß­ball-Bay­ern­li­ga Nord al­les nor­mal läuft, dürf­te für die Ale­man­nen in der Bi­schofs­stadt nichts zu er­ben sein. Am Mitt­woch wä­re dann das ers­te Spiel in der Ab­s­tiegs­re­le­ga­ti­on. Nach dem 2:2 ge­gen Er­len­bach sind die Chan­cen auf das be­gehr­te Frei­los mer­k­lich ge­sun­ken.

Blumen nicht vergessen
Die Grün-Weißen werden aber am Samstag auf keinen Fall die Blumen zur Gratulation für den künftigen Regionalligisten vergessen. Das Saisonfinale in Eichstätt beginnt um 14 Uhr.
Die Schützlinge von Slobodan Komljenovic denken an die Nachholpartie - damals noch unter Interimscoach Joachim Hufgard- gerne zurück. Sie hatten den großen Favoriten im Dezember 2016 am Rande einer Niederlage. An diese große Leistung wollen Christian Breunig und seine Kameraden jetzt anknüpfen.
»Bis zum Ausgleich für Erlenbach haben wir alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben«, kommentierte Komljenovic das Remis gegen Erlenbach. »Dann haben wir den Faden verloren.«
Großes Vertrauen ins Team
Der Ex-Profi hat ein großes Vertrauen zu seiner Elf. »Es geht in Eichstätt noch um einiges und im Fußball ist bekanntlich alles möglich. Die Gastgeber werden vor eigenem Publikum versuchen, eine Galavorstellung hinzulegen. Wir können locker aufspielen. Wir werden alles daran setzen, mindestens einen Punkt im Altmühltal mitnehmen. Dann befassen wir uns mit der neuen Situation.«
»Wir wollen auf jeden Fall das letzte Spiel in der Bayernliga gewinnen«, so der Meistermacher Markus Mattes. Der VfB hat nach dem 4:1 in Neumarkt am vergangenen Samstag bereits kräftig gefeiert. »Wir haben gegen Alemannia Haibach etwas gutzumachen. Schließlich haben die im Hinspiel zweimal einen Rückstand wettgemacht«, so der VfB-Trainer.
Er schätzt die Grün-Weißen weitaus besser ein, als es der vorletzte Tabellenplatz aussagt. »Haibach hat eine hohe Qualität und wird uns alles abverlangen.« Beim Ausblick auf die Regionalliga gibt sich Mattes keinen Illusionen hin: »Das wird sehr, sehr schwer werden. Man braucht nur auf das Abschneiden der Aufsteiger in diesem Jahr gucken. Aber wir haben mit dem Titelgewinn etwas Einzigartiges zuwege gebracht. Wir werden in der nächsten Saison dafür belohnt.« Wolfgang Schwarzkopf
TEILEN UND BEWERTEN

Diesen Artikel auf Ihrer Website einbinden

Das Einbinden eines Artikels erfolgt über eine Verlinkung aus Ihrer Website heraus hin zu Main-Kick. Unser spezielles Modul generiert dabei automatisch einen HTML-Quellcode, den Sie einfach markieren und in Ihre Website kopieren können.
Diesen Artikel einbinden
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

Betreff / Kommentartitel:
Kommentartext:

Sie dürfen noch  Zeichen als Text schreiben


 
BITTE MELDEN SIE SICH AN, UM IHREN KOMMENTAR ZU SENDEN.
Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Beachten Sie, dass Ihr Kommentar erst veröffentlicht wird,
wenn Sie Ihre E-Mail Adresse bestätigt haben.




 

Unbegrenzte Lesefreude!

Sie haben jetzt 7 der 10 kostenfreien Artikel gelesen.
Sichern Sie sich jetzt unbegrenzten Zugriff auf alle unsere Artikel für nur 99 Centim ersten Monat.

Auch unterwegs immer auf dem neuesten Stand: mit der App für Ihr Smartphone und Tablet.

Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt Lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos

Vielen Dank für Ihr interesse an unseren Artikeln! !

Überzeugen Sie sich und lesen Sie
jeden Monat 10 Artikel kostenlos. Danach haben Sie die Möglichkeit
ein Abonnement abzuschließen, um unbegrenzten Zugriff auf unsere Inhalte zu haben.

Zusätzlich können Sie alle Artikel auch über unsere App für Smartphones und Tablets lesen.

Sie sind bereits Abonnent?

Login
Sie möchten
weiter Testen?

Jetzt lesen
Unbeschränkter
Zugang zum Sonderpreis

Mehr Infos